Immobilienmakler – Dienstleister mit Mehrwert

Beim Verkauf von Immobilien ist professionelles Knowhow gefragt. Es gilt die Immobilie anspruchsvoll zu präsentieren und umfangreich zu informieren.

Immobilienmakler bieten professionelle Dienstleistungen um den optimalen Verkauf der Immobilie sicherzustellen.

Entscheidet sich ein Immobilienverkäufer seine Immobilie privat zu veräußern, wartet eine Menge Arbeit auf Ihn. Die Immobilie will anspruchsvoll in Wort und Bild in den Medien der potentiellen Kunden präsentiert werden. Erste Probleme tauchen bereits mit der Auswahl der passenden Zeitung oder des passenden Immobilienportals auf. Was ist der richtige Kanal um die potentielle Kundschaft anzusprechen?
Ist die Auswahl getroffen, stehen im optimalen Fall die ersten Kontaktversuche von Interessenten an. Diese müssen zügig kontaktiert werden und eine ständige telefonische Bereitschaft sollte gegeben sein, damit nicht potentielle Käufer verloren werden. Besichtigungstermine mit einer Vielzahl von Kunden müssen wahrgenommen werden. Ist der augenscheinlich richtige Käufer gefunden, muss auf dessen Bonität vertraut werden und ein geeigneter Notar gefunden werden. Im Bundesdurchschnitt braucht der Verkauf einer Immobilie 9 Monate. Diese durchschnittlichen 9 Monate muss der Privatverkäufer für Interessenten und potentielle Käufer verfügbar sein. 7 Tage die Woche.

Immobilienmakler als Dienstleistungsunternehmen sind spezialisiert auf die Vermarktung von Immobilien und kennen die Gegebenheiten des regionalen Marktes. Die passenden Vermarktungskanäle sind dem regionalen Immobilienmakler genauso geläufig, wie er ständig für seine Kundschaft erreichbar ist und Termine mit Interessenten wahrnimmt. Die professionelle Präsentation der Immobilie ist der Garant für die Erzielung des optimalen Verkaufspreises für den Verkäufer.

Auf dem Weg zum Verkauf warten viele Hürden, welche dem Privatverkäufer im Umgang nicht geläufig sind. Hat der Kunde eine ausreichende Bonität für den Kauf oder werden nur Luftschlösser gebaut, welche aber nicht zum Verkauf des Objektes führen? Wurde das Objekt ausreichend besichtigt oder lauern Haftungsrisiken wegen versteckter Mängel? Hält der potentielle Käufer sich vielleicht mehrere Objekte zur Auswahl gleichzeitig zum Kauf bereit und blockiert damit die Immobilie für andere Käufer? Sind in dem notariellen Kaufvertrag die Interessen des Verkäufers entsprechend berücksichtigt?

Der Immobilienmakler ist ein Profi in der regionalen Vermarktung von Immobilien. Er kennt den Markt und alle Wege zum Verkauf einer Immobilie. Potentielle Käuferschichten sind von ihm bereits identifiziert und können direkt und zielgerichtet angesprochen werden. In Absprache mit dem Kunden werden selbständig Besichtigungstermine koordiniert, Verkaufsverhandlungen geführt und Notarverträge im Käuferauftrag beauftragt. Eine Bonitätsnachweis wird mit dem potentiellen Käufer besprochen und falls nötig Kontakte zur Finanzierung des Objektes bereitgestellt. Ein professioneller Service begleitet potentielle Käufer ohne Umwege bis zum Vertragsabschluss und garantiert einen erfolgreichen Immobilienverkauf
(Quelle: Immobilienmakler Berlin).